Samstag, 23. Juni 2012

Duftserie Teil 1: MyParfuem



Hallo!

Da mir in letzter Zeit einige Düfte von verschiedenen Firmen zugeschickt wurden, habe ich mir überlegt eine etwa 3-4 teilige Serie daraus zu machen. Ich weiß allerdings noch nicht, in welchen zeitlichen Abständen die Posts erscheinen werden.

Euch ist sicher aufgefallen, dass in letzter Zeit viele gesponserte Produkte kommen - das tut mir Leid. Ich möchte trotzdem allen gerecht werden und etwas dazu sagen, danach werde ich mich bemühen, auch wieder mehr "eigenes" zu bringen.
Außerdem kam ich diesen Monat mal wieder fast gar nicht zum Bloggen - bitte nicht schimpfen. 

Los geht es mit einem Shop, von dem viele bestimmt schon gehört haben:


Das Prinzip der Seite ist recht einfach: Ihr könnt euch euren eigenen, ganz persönlichen Duft erstellen, das bedeutet: aus einer riesigen Auswahl eure Duftanteile aussuchen und bestimmen, wie viel von was im Duft stecken soll, danach den Flakon selbst designen und dem Duft natürlich einen Namen geben. 

Ich habe einen Gutschein bekommen und durfte mir damit meinen eigenen Duft kreieren. Ich habe sogar noch ein paar Euro draufgezahlt für verschiedene Extras - insgesamt lag der offizielle Preis bei 42,80€. 

Nicht schlecht Herr Specht.
Es handelt sich immerhin um Eau de Parfum, also einen hochkonzentrierten Duft.
Was ich jedoch gut finde: Niemand kauft die Katze im Sack. Wenn der Duft nicht gefällt, schickt man ihn zurück und kann es nochmal probieren. Das finde ich fair, denn bei mir war er leider eine ziemliche Enttäuschung. Später mehr dazu.

Der Versand hat genau 2 Wochen gedauert, das finde ich okay, denn schließlich muss der Duft erstmal zusammengemischt werden. Es ist jedoch schon etwas länger, als auf der Website angegeben.

Dort heißt es, die Produktion dauere etwa 3-5 Tage, der Versand mit DHL dann nochmal 2. Somit sollte es eigentlich maximal eine Woche dauern, bis der Duft bei euch ist. 
Dass es am Schluss die doppelte Zeit war ist eigentlich schon ein Minuspunkt, bei dem ich aber ein halbes Auge zudrücken kann.

Nun zu meinem Duft:

Ich wollte einen fruchtig-süßen Duft, der aber gleichzeitig weich und warm ist, nicht zu spritzig. Unten könnt ihr die Anteile sehen, die ich mir ausgesucht habe.



Ich weiß nicht woran genau es liegt, vielleicht passt das Sandelholz nicht oder der Kokos - aber mein Duft mufft.

Er riecht leider richtig, richtig muffig nach bei-Omma-unterm-Arm und Flohmarktparfüm.

Überhaupt NICHTS fruchtiges und auch kein bisschen süß. Erst als nach mehreren Stunden (immerhin: der Duft hält gut) nur noch ein wenig Vanilleduft übrig war, wurde er einigermaßen erträglich für mich.

Dem Duft liegt der Hinweis bei, dass es nochmal einige Tage dauern kann, bis der frisch kreierte Duft sich vollständig entwickelt hat. Also habe ich abgewartet. Mittlerweile mindestens 5 Wochen.

Leider hat der Duft sich nur minimal verändert und ist nicht besser geworden. 




Fazit:

Mein Duft war ein Reinfall aber ich habe auch viele begeisterte Stimmen gehört. Vielleicht sollte man nicht zu experimentfreudig sein.

Der Preis ist relativ hoch, jedoch kann man den Duft ja neu mischen lassen, wenn er einem nicht gefällt.
Als Geschenkidee finde ich die Sache gut - also Gutschein verschenken und der Glückliche darf den Duft dann selber erstellen.

Was mich allerdings tierisch genervt hat:
Nach der Anmeldung bekommt man unglaublich viele Werbemails, ich meine wirklich fast täglich! Immer wieder neue Angebote und Rabattcodes (was ja eigentlich positiv ist) aber Himmel, das nervt wirklich.
Natürlich kann man den Newsletter abbestellen, was ich dringend empfehle, es sei denn ihr möchtet bestellen und wartet noch auf ein passendes Angebot.


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick bieten - ich war mir nicht ganz sicher, ob ich diesen Post schreiben soll und hatte ihn auch erstmal einige Tage ruhen lassen, bevor ich ihn zu Ende tippte (merkt man vielleicht beim Lesen).

Habt ihr Erfahrung mit dem Shop? 
Gefällt euch die Idee, euren eigenen Duft zu kreieren? 

Bis bald!





1 Kommentar:

  1. Ein Blog-Eintrag wird in den nächsten Tagen veröffentlicht, hatte ähnliche Erfahrungen erlebt, aber mit einer überraschender Wendung ;)

    AntwortenLöschen