Montag, 22. Oktober 2012

Pflegeroutine Update


Hallöchen!

Ich denke, es ist mal wieder Zeit für ein Update bezüglich meiner Gesichtspflege. :)
Danach wird dann meine Make Up Routine folgen.

Reinigung


Bioderma Sensibio H2O Solution Micellaire: Ich nutze das Wunderwasser von Bioderma zum Entfernen meines Make Ups und es funktioniert auch wunderbar - schnell, sanft und schon relativ gründlich.

Shiseido Pureness Deep Cleansing Foam + Shiseido Reinigungsbürste: Mein aktuelles Dream-Team für die Tiefenreinigung. Nach der Reinigung mit dem Schaum fühlt sich meine Haut so richtig klar und rein an, so wie es sein soll. Die Bürste hat kleine "Massagenoppen" zwischen den weichen Borsten, die jedoch nicht zu fest sind.

Clinique 7 Day Scrub Cream: Dieses relativ grobe Peeling nutze ich maximal ein mal die Woche, obwohl es eigentlich für jeden Tag gedacht ist. Ich mag Peelings, die auch etwas "kratzig" sind und bei denen ich das Gefühl habe, sie tun auch etwas. Daher ist Clinique hier mein Favorit!

Morgens


Clarins Daily Energizer Wake-Up Booster: Dieses Gesichtswasser macht wirklich wach, klärt die Haut und riecht dabei noch lecker frisch-fruchtig. Ich freue mich morgens immer darauf, es zu benutzen - ein absolutes Wohnfühlprodukt.

Dior Hydra Life Crème Confort: Meine aktuelle Creme ist die reichhaltige Variante der Dior Feuchtigkeitslinie. Es gibt sie auch für andere Hauttypen, diese ist für meine trockene Haut jetzt im Herbst und auch im Winter genau richtig.

Clinique All about Eyes: Nach wie vor meine liebste Augenpflege. Sie ist zwar eher leicht und fast gelig, trotzdem spendet sie viel Feuchtigkeit und meine trockene Augenpartie (ich neige hier schon mit meinen jungen 20 Jahren zu Trockenheitsfältchen :c ) fühlt sich lange damit versorgt an.
Hier gefällt mir, dass man sie auch auf dem Augenlid verwenden kann und trotzdem Lidschatten auftragen kann (er soll angeblich sogar länger halten - dazu kann ich nichts sagen, da ich sowieso immer eine Base benutze).

Clinique Pore Refining Solutions: Dieses Produkt wurde mir kostenlos von Clinique zur Verfügung gestellt und ich dachte erst, ich könnte nichts damit anfangen. Meine Poren sind nicht besonders groß, man sieht sie eigentlich nur auf der Nase und direkt neben der Nase. Und nur da trage ich dieses Produkt auf.
Die Poren wirken damit noch um einiges kleiner und es mattiert zusätzlich.
Daher trage ich es auch mal über mein Make Up auf - statt mit Puder zu mattieren, was schnell "staubig" aussehen kann. Ich denke, dieses Produkt ist vor allem für ölige oder großporige Haut toll aber auch ich verwende es gerne.

Abends


Annemarie Börlind Gesichtsstraffungsgel: Nicht erschrecken - ich will mein Gesicht nicht straffen. ;) Dieses Gel ist allerdings auch ein kleines Wundermittel gegen Couperose (erweiterte Äderchen). Zwar habe ich keine Couperose, dennoch stören mich bei meiner Blassen Haut meine stark durchbluteten Wangen manchmal und auch hier hilft mir dieses Produkt.
Wenn ich es abends auftrage, habe ich morgens absolut keine Rötungen im Gesicht und bin quasi "ebenmäßig blass" ohne Schweincheneffekt. ;) Es ist meine 2. Flasche.
Man sollte das Gesichtsstraffungsgel statt einem Toner verwenden und bitte nicht bei sehr empfindlicher Haut. Ansonsten ist es ein echter Geheimtipp! Wer unter erweiterten Äderchen leidet, sollte sich dieses Gel unbedingt mal ansehen und es ausprobieren! Es handelt sich hierbei übrigens um Naturkosmetik.

Darauf folgen dann wieder die Dior Creme und die Clinique Augenpflege - siehe oben!


Mich interessiert wie immer, ob ihr Erfahrungen mit diesen Produkten habt. Außerdem wüsste ich gerne:

Wie wichtig ist euch Gesichtspflege? Vor allem Reinigung? 

Ich lege sehr großen Wert darauf aber mir begegnen so viele Menschen, die ihr Gesicht nur mit purem Wasser oder - noch schlimmer - gar nicht täglich reinigen. Mit dem Argument "Ich schminke mich ja nicht."

Über den Tag sammelt sich auch ohne Make Up viel Schmutz, Staub, Fett im Gesicht an und dadurch können sich die Poren erweitern und/oder Unreinheiten entstehen.
Ein tolles Argument, welches ich gelernt habe:
Wenn ihr mit Öl gebraten habt, spült ihr eure Pfannen doch auch nicht nur mit Wasser ab, sondern benutzt Spüli, um alles zu lösen. So verhält es sich auch mit der Haut.

Auch ohne Feuchtigkeitspflege könnte ich nicht mehr leben, vor allem Abends. Wie ist es bei euch?

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Start in die Woche. Ich habe jetzt erstmal eine Woche Urlaub. :)

Am Donnerstag geht es für mich ab nach München, da ich und ein paar andere Mädels von Clinique eingeladen wurden. Ich freue mich wie ein Keks und werde euch natürlich davon berichten!

Liebe Grüße & bis bald!

Kommentare:

  1. Ich benutze Clarins und habe auch alles davon, bin davon auch sehr überzeugt, daher meine Frage:
    Warum benutzt du keine einheitliche Pflegeserie? Spielen die Produkte gut zusammen, obwohl sie nicht aufeinander abgestimmt sind?
    Liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Systempflege ist natürlich super und empfehlenswert! Gerade wenn die Haut öfter mal verrückt spielt sollte man möglichst eine einheitliche Pflegelinie benutzen.

      Meine Haut kommt allerdings damit super klar und ist nie irritiert.

      Durch die Arbeit bekomme ich einfach die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Produkte zu testen und es wäre schade, einige Cremes ungenutzt rumstehen zu lassen. Ich versuche natürlich, für mehrere Wochen/Monate bei einer Pflege zu bleiben aber achte dabei nicht auf eine bestimmte Linie.

      Löschen
    2. Achso: z.B., das Börlind Gel gehört zu keiner bestimmten Linie und kann mit allem gut kombiniert werden, genau wie auch die Clinique Augenpflege. Ich stimme lieber einzelne Produkte auf meine Bedürfnisse ab. Die Dior Creme enthält ja auch keine großartigen Anti Aging Wirkstoffe, die nur im Zusammenspiel wirksam sind. Ich denke, in meinem Alter brauche ich hauptsächlich nur Feuchtigkeit und da kann man auch mal Produkte von verschiedenen Firmen kombinieren.

      Löschen
  2. Ich benutz zum Reinigen Abschminktücher von Nivea, danach ein Gesichtswasser von Alverde und als Creme habe ich eine von bebe young care. Ich hatte mal ein paar Proben von einer Pflegeserie von Estée Lauder und war wirklich begeistert... nur irgendwie kann ich mich nicht dazu überwinden so viel Geld für Pflegeprodukte auszugeben. 30 € für ein Blush? Kein Problem. 30 € für eine Creme? Ohoh. Pflegeprodukte benutzt man ja täglich und die brauchen sich halt auch mal auf. Das passiert mir bei dekorativer Kosmetik nicht so schnell deswegen gebe ich da eher mehr Geld aus... wenn das irgendeinen Sinn macht! :D
    Dennoch, ein interessanter Einblick!
    Liebe Grüße,
    gwennie

    AntwortenLöschen
  3. Gesichtspflege, vor allem Reinigung, ist mir (nicht zuletzt durch meine zu Unreinheiten neigende Mischhaut) sehr wichtig. Ich kann eher auf Makeup verzichten als auf meine Reinigungs- und Pflegeprodukte!

    AntwortenLöschen
  4. bioderma und den wake up booster von clarins möchte ich in meiner täglichen routine nicht mehr missen. morgens liebe ich die ginzing augencreme von origins, ansonsten wechsel ich gerne mal durch was meine pflege angeht. avene kommt aber häufiger mal darin vor. das börlind gel klingt interessant. ich gehöre auch zu den hellen menschen mit gut durchbluteten wangen :o)

    AntwortenLöschen
  5. Mir ist Gesichtspflege sehr wichtig und ich bin auch bereit, ein bisschen mehr Geld zu investieren. Ich reinige mein Gesicht mit einem Waschgel von La Roche Posay und trage dann eine Feuchtigkeitspflege auf. Abends kommt noch das ein 2%iges BHA Peeling von Paulas Choice zum Einsatz und gelegentlich das Lotus Öl von Clarins.:)

    AntwortenLöschen