Sonntag, 30. September 2012

Sonntag, 9. September 2012

Eis im September


Hallo nochmal!

Hier also wie versprochen der Rest meines Hauls der letzten Tage/Wochen.

Dass es bereits kurz nach 7 schon wieder so dunkel wird passt mir gar nicht in den Bloggerkram - ich wollte diese Fotos trotzdem unbedingt heute machen, da ich eine vollgestopfte Woche vor mir habe.

Das Licht war schon sehr schwummerig und die Farben (bei den Blushes!) sind nicht originalgetreu. 
Da dies aber keine Review ist, sollte es nicht zu sehr stören.


Nachdem ich diese Woche bei einer zauberhaften Dior-Schulung das brandneue Nude Make Up kennenlernen durfte war mir gleich klar: Das wird meines. 

Es ist noch zarter als das "alte-aber-dennoch-gar-nicht-mal-so-alte" Nude Make Up, noch leichter, die Haut wirkt noch strahlender und natürlicher.
Das Licht wird nicht von Pigmenten auf der Haut reflektiert sondern bricht direkt auf der Haut - das macht die Natürlichkeit aus. 

Es hat zwar nur eine leichte Deckkraft, dennoch bleibt mir - außer meinen starken Augenschatten - nichts mehr abzudecken, wenn ich es trage.
Alle Rötungen werden durch den leichten Schleier komplett verdeckt und es bleibt einfach ein toller Glow.


Für jemanden mit vielen Unreinheiten o.ä. ist das Make Up womöglich zu leicht - hier wäre z.B. Diorskin Forever eine Alternative. Wer aber ansich eine eher reine Haut hat, die eventuell einige Rötungen aufweist, sollte dieses Make Up unbedingt testen.


Während mir beim "alten" Nude Make Up die hellste Nuance zu dunkel und zu gelblich war passt die neue 010 perfekt auf meiner hellen Haut. Also Blassnasen aufgepasst - das könnte etwas für euch sein!
Nur für ganz ganz weiße, rosastichige Haut ist sie vielleicht nichts, hier gilt: ausprobieren. 



Ein Pumpstoß reicht mir übrigens locker für das ganze Gesicht, es lässt sich toll verteilen und verschmilzt mit der Haut als wäre es gar nicht da. Und trotzdem hält es den ganzen Tag durch (bei der Schulung habe ich nicht mal abgepudert und es hielt bis spätabends).


Eine ganz tolle Review findet ihr auch bei Innen & Außen. Sie ist, ähem, etwas rationaler als meine Welle der Begeisterung und zeigt unter anderem auch Vergleichsswatches - unbedingt ansehen! Auch Paddy ist sehr begeistert von diesem Make Up.


Genug philosophiert - ein wirklich wundervolles Make Up mit dem ich mich sehr wohl fühle. 


Da ich ein überzeugter Fan vom Estee Lauder Idealist Serum bin, musste letztendlich auch die Variante für die Augen her, der Idealist Cooling Eye Illuminator. Da ich sehr dunkle Schatten habe, hoffe ich nun, dass dieses Produkt mit dem zarten Schimmer etwas ausrichten kann.

Mal sehen, wie gut es mir gefällt. 



Mac hat seine Herbstkollektion "Styleseeker" auf den Markt gebracht und mir gefallen das Thema, die Aufmachung und auch die Farben sehr gut - nur passen die Orange- und Rottöne nicht so zu mir.

Eigentlich wollte die die LE deshalb ganz auslassen, bis mir Blush Queen Jettie einen Strich durch die Rechnung machte und in diesem Post und bei Twitter vom Blush "Supercontinental" schwärmte - zurecht.

Während er hier links viel zu kräftig und rot rüberkommt (noch einmal Entschuldigung!), handelt es sich eigentlich  um ein zartes Korall-Mischmasch aus orange und pink. Im Pfännchen wirkt der Blush eher orange und auf der Haut kommt das Pink deutlicher heraus, die Haut wirkt wie ein rosiger Pfirsich (*lach*).
Trotzdem sieht er anders aus als jeder 08/15-Korall-Blush. Einfach hübsch und ganz unkompliziert.

Außerdem kam die "Office Hours" Kollektion mit neuen Pro Longwear-Produkten auf den Markt. Ich glaube, diese bleiben im Sortiment, zumindest die Blushes. Sicher bin ich aber nicht.

Ich habe einfach mal blind die Farbe "Rosy Outlook" bestellt, Swatches waren zu dem Zeitpunkt nämlich noch nirgends zu finden. Ein zarter Rosé-Ton, der sehr natürlich und frisch auf den Wangen herauskommt. Eine gute Wahl.
Im Nachhinein hätten mir vielleicht auch noch die Farben "Stay by me" und "Baby don't go" gefallen.

Ich glaube, Rosy Outlook kann man gar nicht overblushen (ich habe es gerade mal versucht! :D), obwohl er gut pigmentiert ist und ganz buttrig im Pfännchen.Überhaupt nicht krümelig. Eine tolle Textur!
So unkompliziert habe ich selten Rouge aufgetragen, es verblendet sich wie von selbst und sitzt einfach.

Hier überzeugt Mac mich wirklich wieder mit Perfektion.
Wenn alle Pro Longwear Blushes so gut sind, war das sicher nicht mein letzter. 


Zuerst habe ich gesagt "och, nööö, ich trage ungern dunkle Nagellacke" weil er perfekt lackiert sein muss und hielt zu "Frenzy", dem hellen Grau-Nude-Ton. Und dann sah ich ich ihn immer öfter, überall habe ich davon gelesen und schließlich habe ich nachgegeben.

"Vertigo" von Chanel ist ein sehr dunkles kühles Braun mit dezentem roten Schimmer (man sieht ihn nur im direkten Sonnenlicht) - fast schwarz ist er. Ich erkenne außerdem einen Graustich.

Ich habe ihn bisher einmal getragen und da ließ er sich eigentlich ganz unkompliziert auftragen, ich habe wenig gepatzt und er hielt durchschnittlich gut auf meinen Nägeln.

Ich würde sagen: Nur etwas für Fans und diejenigen, die immer gerne die neuesten Nageltrends tragen.
Wer einfach nur nach einem dunklen Lack sucht, muss nicht unbedingt zu Chanel greifen.

Trotzdem eine elegante Farbe, nicht so hart wie schwarz, nicht so langweilig und schlammig wie Braun.
Für den kommenden Herbst und Winter perfekt.


Ehm, ja, diesen Lack aus der aktuellen Catrice LE habe ich ehrlichgesagt nur wegen dem Namen und dem Design gekauft: "Be Aztec!". Ich steh einfach noch immer auf Aztekenprints und konnte nicht widerstehen. Ob ich den Lack überhaupt mal tragen werde, weiß ich noch gar nicht.
Die Farbe ist ganz hübsch, oder? Mal sehen.


Auch diesen Duo-Blush aus der essence Cherry Blossom Girl LE habe ich eher aus Gewohnheit mitgenommen und weil er der letzte im Aufsteller war. Ich habe ihn seitdem zwei mal getragen und muss sagen: wirklich hübsch!
Die Farben habe ich gemischt, man kann sie natürlich auch wunderbar einzeln tragen, wobei die helle Seite aber sehr sehr dezent ist.
Zart und natürlich mit Satinfinish. Wenn ihr ihn also bekommen könnt, solltet ihr ein Auge darauf werfen. Bei dem günstigen Preis kann man nicht viel falsch machen und bekommt quasi ein Rouge für jeden Tag.



Vor einigen Wochen habe ich das neue Sortiment von Catrice entdeckt und neben dem neuen Highlighter (von dem ich hier bereits geschwärmt habe), durften auch zwei der neuen Lidschatten mit: "Plum up the Jam" (gefundenes Fressen für mich Pflaumen-Opfer) und "Dorian's Grey" (wegen dem Namen).

Schöne Lidschatten ín gewohnt guter Qualität - ich hätte allerdings auch verzichten können, da ich mittlerweile einfach zu viele Lidschatten besitze. Naja. O:)



Seit etwa 2 Wochen benutze ich das Volumenspray von Kerastase nach jeder Haarwäsche und kann wirklich einen Unterschied feststellen, schon direkt nach dem Aufsprühen. Am meisten Volumen erreiche ich zwar weiterhin nur mit Volumenpuder aber dieses Spray ist sehr viel pflegender und schöner in den Haaren.  


Zu guter Letzt: Das flair-Magazin hat mir sehr gut gefallen, besonders die Foto- und Make Up Strecke mit Carine Roitfeld. Auf einem Foto trägt sie einen Lidschatten bei dem ich laut "Erika F.!" schrie und tatsächlich, auf der nächsten Seite war bei den Produkten mein liebster Lancôme-Lidschatten abgebildet.
Das nenne ich mal ein geschultes Auge. ; )

In dem Artikel ist auch der Lippenstift aus ihrer Mac-Kollektion abgebildet, den ich eigentlich gerne gehabt hätte (mattes Design!) - zahlreiche schlechte Reviews haben die Freude aber gebremst. Es ist scheinbar ein komplett durchsichtiger Lippenstift der weder pflegt, noch lange hält. Schade, Mac!

____________________________________

Sooooo, genug der Haulerei.
Wie immer Interessiert mich eure Meinung, also lasst sie mir bitte in den Kommentaren da.

Gute Nacht und einen schönen Start in die Woche euch allen.
Bis bald!





Cette robe noire, c'est belle



Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch!

Dies sollte eigentlich nur ein kurzer Haul werden.

Da ich aber bei der Beschreibung der Düfte so ins Schwärmen geraten bin, habe ich gerade beschlossen meinen Haul aufzuteilen und euch hier erstmal nur meine beiden neuen olfaktorischen Schätze zu zeigen.
Der Rest folgt. : ) 


Zunächst: Ich bin ein Fan von süßen, intensiven Düften, sie dürfen pudrig sein und warm und nach leckeren Süßigkeiten (ja, auch Vanille) riechen - solange sie nicht zu künstlich oder beißend dabei sind.

Die neuen Herbstdüfte, die gerade auf den Markt kommen, gefallen mir größtenteils sehr (auch wenn nicht alle direkt süß oder pudrig sind). 
Neben folgenden Schätzchen kann ich außerdem Potion von Dsquared² (im wunderschönen Apotheker-Flakon), Everose von Jil Sander (für Rosenfans) und das neue Miss Dior Le Parfum (GANZ anders als das Miss Dior, was man sonst kennt) wärmstens empfehlen - unbedingt mal schnuppern!

_________________________________________________________

Der neue Duft von Guerlain, "La petite Robe noire" hat mir sofort gefallen, als er vorgestellt wurde - mir war auch gleich klar, dass er in meine Duftsammlung gehört.

Er ist sehr intensiv und man erkennt stark die schwarze Kirsche darin.
Irgendwie verrucht und "dunkel", sehr sexy.
Die ganze Aufmachung des Dufts gefällt mir einfach total!

Die Werbung mit der eleganten Schattendame (klick), der Flakon - und die Tatsache, dass alles auf das "kleine Schwarze" bezogen ist (statt normalen Duftstreifen aus Papier bekommt man Stoffetiketten, die Größen heißen S; M und L, etc) - genau mein Geschmack!

Er hält wirklich sehr lange und bleibt sanft und elegant zurück mit dem Duft nach Kirschen und Rosen.


Noch ein Duft der mir auf Anhieb gefallen hat: "La vie est belle" von Lancôme
Er erinnert mich stark an meinen Signature-Duft Flowerbomb von Victor&Rolf - von vielen anderen habe ich den Vergleich auch schon gehört.
Außerdem erinnert mich irgendetwas an dem Duft auch an Shalimar Initial von Guerlain, den ich ebenfalls besitze.

Sanft und blumig-süß, ein bisschen auch wie Puderzucker aber auf keinen Fall Karies-süß.
Wie eine zarte Praline.

Hier gefällt mir die dramatische Werbung mit Julia Roberts (klick) nicht so sehr - mich hat der Duft ansich überzeugt, obwohl der Flakon mir auch ganz gut gefällt.

Während La petite Robe noire selbst für mich eher etwas für den Abend ist, so ist La vie est belle ein Duft, den ich im Alltag tragen werde.

Ist das Leben nicht schön?

Übrigens habe ich den Duft nicht wie viele andere Blogger zugeschickt bekommen sondern selbst gekauft. Vielleicht muss das dazugesagt werden, bevor man mir unterstellt ich wäre "nicht durchsichtig genug" und würde Sponsoring verschweigen.
Der Duft hat mich ganz von allein verführt. ;)


Das wars zu meinen neuen Parfums. Die Welt der Düfte finde ich allgemein sehr spannend und bin deshalb in meinem Beruf denke ich  hoffentlich gut aufgehoben. ; )

Und nun verratet mir bitte:
Was sind eure Lieblingsdüfte? 
Kennt ihr diese beiden Düfte schon und wie findet ihr sie?

Bis bald!

Freitag, 7. September 2012

Alpen Rock 'n' Roll





Servus!

Vor einigen Tagen erhielt ich ein außen schwarzes und innen buntes Päckchen von Manhattan, in dem ich die neue "Lollipop & Alpenrock" Kollektion fand. Ich durfte sie kostenlos und unverbindlich für euch testen - vielen Dank an Manhattan!

Die LE enthält 4 Nagellacke und 4 Paletten mit je einem Blush, Concealer, Mini-Lipgloss und Pinsel. Das Design stammt von der Münchner Dirndl-Designerin Lola Paltinger.

Kurzum: Leider haut mich die LE nicht vom Hocker. Die Oktoberfest-Kollektion vom letzten Jahr hat mir dagegen sehr viel besser gefallen. Wieso?

Nun, zum einen bin ich etwas enttäuscht von den Paletten. Das Design finde ich echt klasse, einfach total süß mit dem nostalgischen Aufdruck! Leider stimmt der Inhalt einfach nicht.

Die Blushes sind, sagen wir, okay.
Hier sticht "Sexy Madl" eindeutig hervor (auf dem Bild links oben), er ist der knalligste aber auch der einzige, der nicht so schnell fleckig wird. Er ist von allen 4 Blushes am besten pigmentiert, also Vorsicht beim Auftragen!
Die anderen drei sind leider alle sehr sehr blass und staubig, ich hatte keine große Freude daran.
Im letzten Jahr waren die einzeln verkauften Blushes dagegen wirklich toll, schade das man diesen Erfolg hier nicht wiederholen konnte.

Zum Concealer kann ich nicht ganz so viel sagen. In allen vier Paletten ist die selbe eher dunkle Nuance enthalten, die mir leider bei weitem nicht passt.

Die Mini-Lipglosse sind ganz süß. Leider hingen sie bei zwei der Paletten dermaßen fest in der Vorrichtung, dass ich sie trotz Zieh-Bändchen kaum herausbekommen habe.
Die Farben sind auf den jeweiligen Blush abgestimmt.

Der winzige Pinsel soll tatsächlich ein Rougepinsel sein, was ich eher für einen Witz halte.
Damit kann man vielleicht einen Hamster blushen aber keine Menschliche Wange. Da die Blushes so schlecht pigmentiert sind und sehr schnell fleckig werden, kann ich mir gar nicht vorstellen, wie man mit so einem winzigen Pinsel arbeiten soll.
Aber: Es wäre ein toller Lidschattenpinsel! Dafür wäre die Größe eigentlich genau richtig.

Alles in allem hätte ich die wirklich hübschen Paletten anders bestückt.
Neben den Blushes vielleicht ein toller Highlighter statt dem meiner Meinung nach eher unnötigen Concealer? Die Lipglosse finde ich okay, der Pinsel geht aber gar nicht - hier hätte einfach ein etwas Größerer hergemusst.

Ich würde euch höchstens die Sexy Madl Palette empfehlen, da hier der Blush qualitativ am Besten ist. Die anderen haben ein nettes Design zu bieten und wem die Farben gefallen, kann ja mal im Laden testen, ob die Pigmentierung für einen selbst ausreicht.

Die Nagellacke finde ich ganz nett, sie passen zu den gängigsten Dirndl-Farben, die die meisten Mädels tragen (momentan sieht man ja z.B. viel Neon-Pink und -Grün).
Auf den Nägeln getestet habe ich die Lacke nicht. Ich schätze, wer mit den normalen Manhattan-Lacken zurechtkommt, macht auch hier nichts falsch.

Fazit: Ein bisschen süßer Lollipop aber ohne viel (Alpen-)rock. 

Was sagt ihr zu der LE? Gefällt euch das Design?

Bis bald! Pfiats eich!



Sonntag, 2. September 2012

die young, stay pretty





Hallöle,

heute hatte ich überraschenderweise nochmal eine Glossybox Young Beauty zum Testen in der Post. 
Hier hatte ich euch bereits über eine Box berichtet, nun gibt es sie als Abo alle 2 Monate für 9,95€.

Ich wollte euch einfach mal einen kleinen Überblick geben, was bei mir so drin war - vielleicht ist die Box etwas für euch? Hier also die 5 Produkte:



Nachdem in einer "normalen" Glossybox vor einer Weile mal ein geheimes Peeling dabei war, das sich als neues Clearasil-Peeling herausstellte, ist in der Young Beauty Box nun die passende Reinigung&Maske aus der gleichen Serie zu finden.

Als Boxen-Inhalt für junge Mädels finde ich das Produkt ganz gut - für mich persönlich ist es nix, da ich keine Unreinheiten oder Mischhaut habe.

Ich habe das Produkt gleich an meinen Freund weitergegeben, der schon das Peeling sehr gerne benutzt hat und er war sehr überzeugt davon - mal sehen wie ihm nun die Reinigung gefällt! 


In der Box ist außerdem ein Probenset von medipharma cosmetics enthalten.

Man erhält 3 Produkte mit Mineralien, die eine Mischhaut ausgleichen und die Haut rein halten sollen. Auch hier ist wieder nichts Brauchbares für mich dabei, da ich wie gesagt nicht mit Unreinheiten zu kämpfen und eine eher trockene Haut habe.

Das war übrigens nie anders, auch in meiner frühen Teenager-Zeit (also im Zielgruppen-Alter für die Box) hatte ich keine Hautprobleme und auch keine Mischhaut. 

Ich finde es etwas schade, dass man bei der Glossybox Young Beauty davon ausgeht, dass alle jungen Mädchen mit Pickeln und glänzender Haut zu kämpfen haben - natürlich sind es viele, aber so viele nun auch wieder nicht. 
Dass gleich so viele Mischhaut-Produkte in der Box enthalten sind, finde ich irgendwie doof geregelt. Vielleicht sollte man auch hier mit einem Beautyprofil arbeiten, in dem man seinen Hauttyp einstellen kann.

Ich sehe hier die Gefahr, dass junge Mädels, die eigentlich eine reine und vielleicht etwas feuchtigkeitsarme Haut haben, die für sie falschen Produkte benutzen, weil diese in der Box enthalten sind und sie sich vielleicht nicht so gut auskennen. 

Hier und da mal ein Produkt gegen Unreinheiten wäre ja durchaus vertretbar - aber hier nehmen solche Produkte leider Überhand und auch in der letzten Box war schon eine mattierende Mischhaut-Pflege enthalten. 

Ich würde mir wünschen, wenn man eine einfache Feuchtigkeitspflege für junge Haut reinpacken würde, die für jeden Hauttyp geeignet ist. 


Die aufhellende Max White One Zahnpasta von Colgate ist das erste für mich brauchbare Produkt in dieser Box. Zahnpasta kann denke ich jeder brauchen und diese ist aufgrund ihres doch eher hohen Preises (come on, wir reden hier von Zahnpasta, 3€ sind hier fast schon teuer) vielleicht ein Produkt ist, das man so nicht gekauft hätte.

Sie soll innerhalb einer Woche die Zähne um einen Zahnfarbton aufhellen - naja, dass das funktioniert bezweifle ich ja aber getestet wird es auf jeden Fall (ich benutze sonst auch immer Whitening-Zahncremes obwohl ich weiß, dass man damit eigentlich nichts erreicht).


Außerdem ist - und ich musste erstmal wühlen, bis ich ihn in den Papierschnipseln gefunden hatte - ein Nail Whitening Lack von beautybird enthalten.
Die Probiergröße enthält 4ml und damit nur einen Milliliter weniger, als das 5ml-Originalprodukt. Man kommt sicher lange damit aus und auch hier erhält man ein Produkt, mit dem die meisten Leute etwas anfangen können.

An dieser Stelle hätte ich auch einen Farblack gut gefunden (ich glaube aber, in manchen Boxen war ein farbiger essence-Nagellack enthalten) aber dáuch ein Nail Whitener ist in meinen Augen völlig ok. 



Zuletzt - und das nicht ohne Grund - komme ich zu einem Produkt von Fruttini.
Im ersten Moment könnte man denken, es handle sich hier um einen Rasierschaum aber nein: Es ist ein kühlender Pflegeschaum für den Körper. Auf jeden Fall interessant. Wurde sofort getestet.

Erstmal kam trotz kräftigen Schüttelns nur ein starker Strahl eiskalter Flüssigkeit herausgeschossen und das Zeug war so kalt, dass ich dachte meine Handfläche hat irgendwelche Erfrierungen abbekommen - also aufpassen.

Nachdem ich etwas in die Spüle gesprüht hatte, kam irgendwann auch mal der Schaum raus.
Er ist sehr kalt und knistert beim Verteilen auf der Haut ("cooling and crackling effect").

Mein Schaum kam in der Duftrichtung Limette und ich finde ihn - um ehrlich zu sein - ziemlich besch...eiden.
Um nicht zu sagen eklig. Ich kann das Zeug echt nicht riechen, bäh.

Aber auch abgesehen von dem Geruch finde ich das Produkt eher uncool. Für manche vielleicht eine witzige Spielerei, für mich total unnötig und unangenehm.

Ich mag mich jetzt, wo es wieder kühler wird, nicht mit eiskaltem Schwabbelkram einreiben, der auch noch seltsam auf der Haut knistert, irgendwie finde ich das fast schon abstoßend. Der "Duft" tut dann noch sein übriges.

Für mich ist das absolut nichts aber mich würde interessieren, ob jemand von euch die Box bekommen hat und auf den Schaum steht?

So sieht er übrigens frisch aufgesprüht aus (nach ein Paar Sekunden ist nichts mehr übrig): 


Mir persönlich hat die letzte Glossybox Young Beauty viel besser gefallen als diese. Was mich hier stört, habe ich, denke ich, klar gemacht.

Alles in allem finde ich die Box trotzdem nicht total schrecklich sondern ganz okay.
Ob die Produkte brauchbar sind, hängt hier stark davon ab, welcher Hauttyp man ist.

Hier findet ihr das Abo & weitere Informationen zur Box. 

Hätte euch der Inhalt gefallen oder habt ihr die Box sogar abonniert? Was sagt ihr dazu?

Jetzt schnell noch ins Bett ich muss morgen nämlich arbeiten, weil verkaufsoffener Sonntag ist.
Gute Nacht & bis bald!