Montag, 27. Mai 2013

Meine Pflegeroutine


Hallo ihr Lieben,

es ist schon über 5 Wochen her, dass ich die Fotos für diesen Post gemacht habe. Nun kommt endlich mein versprochenes Pflege-Update.

Ausgangssituation: Normale bis trockene Haut, knapp 21 Jahre alt, täglich dem Stress durch Heizungen und Klimaanlagen ausgesetzt. ;)

Reinigung


Zum Entfernen meines Augen Make Ups nutze ich gerne den 2-Phasen-Entferner von Maybelline, auf den ich auch immer zurückkomme, wenn ich etwas anderes getestet habe - er ist einfach am schnellsten und gründlichsten.

Ansonten nutze ich nach wie vor mein geliebtes Bioderma Mizellenwasser zum Abschminken im ganzen Gesicht und zur tieferen Reinigung den Schaum von Shiseido aus der Pureness-Serie und die passende Bürste.
Diese Produkte habe ich in meinem letzten Pflege-Post bereits beschrieben.

Morgens


Oft nutze ich hier nochmal Bioderma, bevor ich meine Pflege auftrage.
Dann beginne ich mit dem Lancaster 365 Cellular Elixir Delicate Serum für empfindliche Haut. Es soll die Wirkung der darauf folgenden Pflege verdoppeln und die Reparatur der Schäden unterstützen, die durch UV-Strahlen, Stress und andere Umwelteinflüsse entstanden sind. Mir gefällt daran besonders das Gefühl auf der Haut, sie wird ganz sanft und glatt.
Ich habe das Gefühl, dass es mein Hautbild verfeinert hat und meine Haut seitdem ich es nutze, unkomplizierter geworden ist (auch wenn sie schon immer eher unkompliziert war). Es ist leider recht bald leer und hat bisher etwa ein halbes Jahr gehalten.

Danach benutze ich die neue Aquamilk Daycream von Lancaster und zwar die für normale Haut, da meine Haut nicht mehr ganz so trocken ist wie noch vor einem Jahr. Ich bin sehr zufrieden damit, sie ist recht "schlicht", spendet einfach Feuchtigkeit und ist eine gute Make Up Unterlage. Sie zieht schnell ein ohne einen Film zu hinterlassen und trotzdem fühlt meine haut sich ausreichend durchfeuchtet an. Ich vertraue der Firma Lancaster in Sachen Pflege sehr, da ich die Produkte für wirklich Wirksam halte und bisher immer zufrieden war. Die neue Creme für jedes Alter gibt es ansonsten auch in einer mattierenden Variante, einer für Mischaut und einer reichhaltigen für die trockene Haut - und sie kosten nur 19,95€, was für eine Firma wie Lancaster sehr günstig ist. Bei Parfumdreams gibt es sie sogar für 15,95€. :)
Übrigens habe ich die Creme selbst gekauft, auch wenn meine Begeisterung vielleicht wieder total gestellt klingt - ich finde sie wirklich toll! :D

Meine Augenpflege ist nach wie vor die All about Eyes von Clinique (die normale, geligere Variante). Auch sie habe ich in meinem damaligen Post bereits beschrieben.
Man kann sie auch wunderbar unter Lidschatten verwenden kann, ohne dass sie lange einziehen muss.

Ich trage meine Pflege allerdings immer etwa 10min vor dem Schminken auf, damit meine Haut auch wirklich bereits durchfeuchtet und gut vorbereitet ist.

Abends


Nach der Reinigung am Abend beginne ich mit meinem zweiten Wunder-Serum: Advanced Night Repair von Estee Lauder. Dieses Serum ist in meinen Augen wirklich ein Wunderprodukt und ich merke, wie es mir fehlt, wenn ich es mal nicht benutze.
Es bringt mir einfach ein sehr ausgeglichenes Hautbild, beruhig meine Rötungen und die Haut wirkt morgens viel ausgeruhter und frischer. Es soll die Widerstandskraft der Haut stärken, was ich an mir tatsächlich festgestellt habe. Klingt simpel, ist mir aber unglaublich viel wert! Mit Night Repair ist das Leben einfach schöner, hihi. :)
Ich habe bereits ein Backup davon im Schrank, diesmal die große Variante, da auch dieses Fläschchen ziemlich bald leer ist.
Direkt nach dem Auftragen fühlt es sich leicht klebrig auf der Haut an aber das Gefühl ist nach ein paar Sekunden des Einziehens gleich wieder verschwunden und zurück bleibt ein glattes, geschmeidiges Gefühl.
Lasst euch übrigens nicht vom veralteten Namen beirren, man kann es auch morgens benutzen.

-

Danach folgt meine Creme. Ich nutze zur Zeit noch die Make a Difference + von Origins für die trockene Haut. Ich sage noch, da sie mir langsam zu reichhaltig wird, wo der Winter (zumindest laut Kalender, uff) vorbei ist. Sie wurde mir vor einigen Wochen von Origins zum testen zugeschickt und das habe ich nun ausführlich getan - sie ist zu etwa dreivierteln aufgebraucht. 
Ich war von Anfang an zufrieden.
Die Textur ist eher dick und wirklich reichhaltig, die Haut wirkt rosig und gut versorgt. Seitdem ich sie benutze, würde ich meine Haut auch nicht nehr als trocken bezeichnen sondern eher als normal und ideal. Obwohl es sich hierbei um eine 24h-Pflege handelt, benutze ich sie nur abends, da ich hier lieber etwas "dickeres" auf der Haut habe - sie ist übrigens sehr ergiebig. Zu Beginn, im tieferen Winter habe ich sie auch morgens benutzt, bevor ich auf die Lancaster Tagespflege umgestiegen bin.

Was mich ein wenig stört, ist der starke Duft. Die Creme riecht ansich sehr gut, irgendwie beruhigend und ätherisch, nur hat das irgendwann angefangen, mich zu nerven. Ich kann es schlecht beschreiben, aber bei Cremes mag ich lieber diesen frischen Duft, der eben einfach...cremig riecht. Und immer bevor ich den Tiegel aufgeschraubt habe wusste ich schon, dass mir gleich der typische Origins Duft in die Nase steigen wird. Versteht mich nicht falsch, das kann durchaus ein postiver Aspekt sein, wenn man den Duft mag - und ich mag ihn eigentlich auch, nur auf Dauer wurde er mir irgendwann "zu viel".

Sie hat mich wirklich gut durch den Winter gebracht aber nun werde ich mich bald von ihr verabschieden und etwas leichteres im Sommer benutzen. Danke an Origins, dass ich sie testen durfte. Ich empfehle sie euch wirklich weiter und solltet ihr nicht ganz so trockene Haut haben, gibt es auch noch die leichte und die normale Variante. Man bekommt hier ein Rundumprodukt, denn man kann sie morgens und abends benutzen.

-

Als letztes folgt wieder meine Clinique Augencreme.

Spezialisten


Hier möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen und euch nur ein Produkt wirklich näher vorstellen (siehe unten).

Mac Fix+ werden die meisten von euch kennen. Ich sprühe es nach dem Auftragen von Make Up (bzw BB Cream) und Puder auf mein Gesicht, da es die Haut wieder aussehen lässt, wie Haut. Wenn man mal überpudert hat oder das Gesicht irgendwie "cakey" wirkt ist dies der beste Ausgleich, die Haut strahlt wieder und bekommt den natürlichen Glow zurück, ohne zu glänzen. Einen Fixierenden Effekt kann ich nicht unbedingt feststellen, habe damit aber auch eigentlich kein Problem.

Die Clinique Overnight Mask stelle ich euch unten näher vor.

Das Estee Lauder Idealist Illuminating Serum ist für mich eher ein ab-und-zu-Produkt, das ich benutze, wenn meine Haut mir fahl erscheint oder ich besonders strahlen möchte. Dann benutze ich es nicht nur unter dem Make Up sondern gerne auch mal darüber auf den Wangenknochen als subtiles Highlight. Das Serum enthält lichtreflektierende goldige Partikel, die zwar nicht grob oder einzeln sichtbar sind, aber einen subtilen Glanz auf der Haut hinterlassen, der sehr frisch wirkt.

Für allein diesen Effekt kann man natürlich auch Flüssighighlighter benutzen, denn eigentlich ist das Serum dafür zu hochpreisig (ich habe es geschenkt bekommen). Wer jedoch mit einem unebenen oder fahlen Hautbild kämpft, sollte sich dieses Serum mal näher ansehen.

Sowohl mein geliebtes 7 Day Scrub und den Pore Refining Instant Perfector habe ich bereits hier vorgestellt und sie sind weiterhin ein Teil meiner Routine, da ich noch immer sehr zufrieden bin.

Die Azulen-Paste von Dr. Eckstein benutze ich auch schon sehr lange und eigentlich hätte sie schon zur damaligen Routine dazugehört. Ich benutze sie ganz selten- aber wenn ich sie brauche, ist sie sehr zuverlässig.
Sie ist nämlich ein Wunderprodukt gegen Rötungen und Pickel. Pickel habe ich nur sehr selten (weniger als ein mal im Monat einen) und wenn ich abends die Azulen-Paste auftrage, ist das Problemchen am nächsten morgen meistens beseitigt oder zumindest starkt gemildert, da es komplett die Rötung nimmt und die betroffene Stelle beruhig.
Auch wenn meine Rötungen um die Nase im Winter mal stärker waren, gingen sie durch die Paste zurück. Da ich momentan eigentlich kaum noch mit Rötungen kämpfe (dank Night Repair schätze ich), kommt die Paste wirklich nur noch bei seltenen Pickelchen zum Einsatz.


Nun komme ich zu meinem neuesten Lieblingsprodukt: die Clinique Moisture Surge Overnight Mask. Ich bekam sie zum Testen zugeschickt (danke dafür!) und es gibt sie seit einigen Wochen auf dem Markt.

Und ich liebe sie.

Ich trage sie etwa alle ein bis zwei Wochen abends statt meiner Creme auf und lasse sie komplett über Nacht einziehen (man soll sie nicht abwaschen). Ich mag alles an ihr - die kühle Textur, den leichten, frischen Duft, das Hautgefühl, das sie hinterlässt und natürlich den eigentlichen Effekt: den Durst der Haut zu löschen.
Man wacht mit einem frischen, prallen Teint auf und das Gefühl hält den ganzen Tag über an, die Haut spannt nicht, auch wenn ich den ganzen Tag Heizungen und starken Klimaanlagen ausgesetzt bin.

Ich würde sie eigentlich gerne jeden Abend als Nachtpflege benutzen, wo wahrscheinlich auch nichts dagegen spricht. Ich werde das mal testen, nun, da mir die Origins Creme zu viel wird.

Das besondere an der Maske ist, dass sie für jeden Hauttypen geeignet ist, denn Feuchtigkeit kann eigentlich jede Haut gebrauchen (auch eine eher ölige Haut die keine Lipide benötigt kann feuchtigkeitsarm sein).
Sie ist überhaupt nicht fettig und zieht über Nacht gut ein. Keine Angst, man saut sich nicht das Kissen ein. Sie zieht ziemlich schnell grob ein und hinterlässt zwar nach wenigen Minuten einen leichten Film aber der hinterlässt keine Spuren auf der Bettwäsche.

Sie kostet etwa 35€, bei Parfumdreams jedochnur 28,95€. Das ist zwar nicht sehr wenig, jedoch sind 100ml enthalten, also doppelt so viel wie in einem normalen Cremetiegel. Man kommt also ewig damit aus und sie ist ihren Preis absolut wert.

Wer nach dem langen Winter trockene oder durstige Haut hat, die sich nach Feuchtigkeit sehnt, sollte die Overnight Mask wirklich mal in Erwägung ziehen. :)

Das wars mit meiner aktuellen Pflegeroutine, die mich durch den nicht enden wollenden Winter gebracht hat.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen (oder auch nur beim Bilder angucken). Ich wünsche euch einen guten Start in die letzte Maiwoche - auf dass bald Sommer wird.
Eigentlich wollte ich "nur noch schnell endlich mal" diesen Post für euch tippen und schon sind Stunden vergangen - schnell schlafen! :o

Ich freue mich wie immer über Kommentare und verratet mir doch, ob ihr eines der Produkte auch benutzt und was ihr davon haltet. 

Bis bald!

Kommentare:

  1. Ich benutze zum reinigen auch solch eine Bürste, wie die von Shiseido, nur ist meins das "Dupe" von Kiko. Ich will es ehrlich nie mehr missen. ♥
    Das Mizellenwässerchen von Bioderma habe ich auch mal in einem kleinen Set gehabt, aber momentan benutze ich noch das Triple Action Cleansing Water von Sephora. Wenn ich das irgendwann mal aufgebraucht habe, dann werde ich sie endlich benutzen. ^^
    Die Overnight Mask von Clinique klingt ja interessant. Ich liebe Masken und werde sie mir dann mal demnächst näher anschauen. :)
    LG, Bea

    AntwortenLöschen
  2. Momentan finde ich Hautpflege wahnsinnig interessant, deswegen fand ich deinen Post toll zu lesen. Ich kann meine Haut gar nicht mehr einschätzen. Eigentlich ist sie trocken, aber gleichzeitig auch unrein und empfindlich. Die Lancaster Creme hört sich ganz interessant an und auch das Estee Lauder Night repair. Da werde ich wohl ein bisschen nachlesen.

    Ich benutze derzeit nur Apothekenmarken. Damit komme ich am besten klar. Mit einer Mischung aus Dermasence, La Roch Posay und Avene ist meine Haut momentan wieder ein bisschen mehr im Gleichgewicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Beitrag :). Von allen Seiten wird man plötzlich mit dieser Overnight Mask von Clinique angefixt. Alle sind begeistert von der Wirkung und dem tollen Gefühl, mit dem man morgens aufsteht. Wer will das nicht ;-)?! Vielleicht kann man bei Douglas oder so mal ein Pröbchen abstauben, denn so günstig ist die Maske ja nicht. Wenn man dann nicht 100%ig zufrieden ist, ärgert man sich.

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese solche pflegeposts sehr gern udn staune immer wieder wie viel da eigentlich zusammenkommt.
    Momentan versuche ich alles unnötige an Pflegeartikeln wegzulassen, denn meine Haut ist sehr empfindlich und ich schätze ein riesiger Mix aus Produkten würde das Problem nur verschlimmern.
    Auch bin ich garde dabei die begonnenen Tagespflegen zu verbrauchen um dann endlich eine neue Pflegeserie zu testen. Sicher welche es werden wird bin ich mir aber noch nicht. Ich glaube dazu müsste ich mal ganz intensiv die Parfümerien durchstöbern :D

    Die Azulen Paste funktioniert bei mir übrigens gar nicht - ich war sehr enttäuscht davon. Lediglich schuppige Haut und keinesfalls eine Besserung waren das Resultat. Ich hatte mich schon so auf eine Pickelwunderwaffe gefreut :D

    Liebe Grüße
    JuJu

    AntwortenLöschen
  5. Bioderma benutze ich auch jeden Abend, das Advanced Night Repair immer ab und zu. Auf Lancaster stehe ich auch total, die Aquamilk hatte ich schon des Öfteren, aber vor allem das Delicate Serum hat mich jetzt neugierig gemacht. Mein Problem ist, dass ich ganz oft mit Rötungen auf neue Produkte reagiere, daher habe ich immer etwas Angst, neue Sachen auszuprobieren. Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen